Läuft? Jo, läuft!

Es gibt Tage, da hat man echte Erfolgserlebnisse! So heute. Ein paar Tage lang sah es so aus, als wären wir auf einem Plateau angekommen. Die Waage fraß sich trotz Helldays genauso fest, wie die anderen Daten und das erklärte Ziel, bis Anfang Juli die Marke von 90 Kilogramm zu knacken, schien in weite Ferne gerückt. Ok, irgendwie haben wir die Helldays – zwei Workouts pro Trainingstag – auch zu Cheatdays erklärt. Also eigentlich IMG_20150612_204732selber schuld, aber man muss sich ja auch mal was gönnen dürfen, oder? Der Burger in der Teigwerkstatt in Lütjenburg war aber auch wirklich einmalig lecker. Echtes Foodporn! Und der Rest des Wochenendes war weitgehend bewegungsarm. Abschimmeln auf der Turmhügelburg halt.

Seit gestern machte sich dann allerdings bei den Diensthosen deutlich mehr „Bewegungsfreiheit“ bemerkbar. Sprich, die Gürtel hatten reichlich Probleme, die schlabbernden Hosen auf den Hüften zu halten. Heute dann der ultimative Test: Nicole auf Hosengröße 48 – paßt! Wie angegossen! Morgen gibt’s das Beweisfoto. 😀 Und ich hab dann mal ihre alte Größe 50 probiert: Paßt auch! Sehr geil! Damit sind es jetzt seit Antritt unseres Weges zwei Konfektionsgrößen weniger! Chaka!! Heute Abend dann vor und nach dem Kampf mit den Göttern noch mal schnell nachgewogen – vielleicht klappt es doch noch mit dem Ziel, wenn das jetzt wieder weiter geht. Sonntag nochmal große Vermessung und neue Fotos. Vielleicht sind die dann endlich öffentlichkeitstauglich… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.