Aber zurück zum Thema “schlaff” – or: we’re old, fat and ugly!

Es war im Sommer letzten Jahre, als wir in Helsinki aus dem Bus stiegen, und uns ob der dort in wahren Massen herumlaufenden jungen und schönen Menschen spontan alt, fett und hässlich fühlten.Beinahe wöchentlich haben wir uns vorgenommen, nein geschworen, etwas daran zu ändern. Nicht, dass uns das irgendwie gelungen wäre. Oh ja, ein paar Tage Pilates, hier mal ein bisschen Low Carb, da mal ein bisschen an der Ernährung herumgespielt. Doch nie hat sich irgendwann einmal der große Durchbruch eingestellt. Im Gegenteil, immer sind wir in alte Verhaltensmuster zurückgefallen.. Newton hatte völlig Recht, als er von der Trägheit der Massen schrieb. Dazugenommen die uralte Rettungsdienstweisheit “Wer rettet, verfettet”, und wir haben den Salat.

Aber jetzt soll es endlich alles anders werden!! Wir haben wieder mit Pilates angefangen und die Ernährung umgestellt. Na gut, das eine oder andere Bier oder hier oder da mal eine Schokokugel… In der Tat gibt es die ersten Erfolge, was Wohlbefinden und Beweglichkeit angeht, aber auf der Waage kommt das keineswegs an. Da kommt diese “30 Tage Bauch Challenge” auf einem der ehemals größten und coolsten sozialen Netzwerke gerade recht. Ab dem 15. Februar geht es dann los. Ein sich stetig steigernder Trainingsplan wartet auf uns! Ich denke, wir werden hier so von Zeit zu Zeit mal Bericht erstatten… 🙂

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.