“Wusstest Du, dass der Mond ein Hologramm ist?”

So tönte es heute früh von links neben mir. Zwei Reaktionen liefen parallel in mir ab. Während der verschlafene Selektiv-Misanthrop “Was ist das schon wieder für ein verfickter Bullshit?” murmelte, klinkte sich die Ratio mit “Ja klar, wusste ich!” darüber. Erstauntes Augenaufreißen von links. “Das behaupten zumindest die Flat Earther. Oder ein Teil von ihnen.” Bingo, damit hatte ich ins Schwarze getroffen. Denn Nicole hatte auf irgendeiner obskuren Seite auf Facebook einen Thread gefunden, wo mal wieder das allerfeinste Geschwurbel abgesondert wurde. Die Krönung war dann die Querverbindung zu Corona und Impfung. Und plötzlich ging mein persönlicher Schwurbelkasten auf Höchstdrehzahl! Denn: Was wäre wenn..?

Was wäre, wenn die aktuelle Corona-Pandemie (ja, lieber Arne, es ist eine Pandemie!) wirklich menschengemacht ist, und das Virus bewußt freigesetzt wurde? Gewissermaßen als Testlauf, denn eins ist einigermaßen klar: Diese Pandemie wird die Menschheit insgesamt nicht an den Rand der Auslöschung bringen können. Aber was wäre, wenn mit diesem Testlauf eine gewisse Vorselektion erreicht werden soll? Wer ist anpassungsfähig und resilient? Wer kann sich notwendigen Regeln und Beschränkungen für wie lange unterwerfen und dennoch nicht nur durchhalten, sondern vielleicht sogar gestärkt aus der Krise hervorgehen? Und wer ist schwach, und geht daran zugrunde? Darwin hätte gewiss große Freude an einem solchen Experiment. Und in Phase 2 dann kommt der eigentliche Hammer. Ein Erreger, so virulent und tödlich, dass nur die Klügsten, Anpassungsfähigsten, (Reichsten und Mächtigsten?), usw. das überleben können, weil sie in Phase 1 gelernt haben, sich entsprechend zu verhalten? Warte kurz… Eigentlich eine schöne Vorstellung, wirft mein Misanthrop ein. Dann wären wir mit einem Schlag die ganzen Schwurbler und Idioten los…

Ja, ich bin auch inzwischen müde. Sehr müde sogar. Nicht wegen der Pandemie an sich. Da fühle ich, fühlen wir uns inzwischen einigermaßen sicher. Wir haben uns hier auf dem Land und in unserer Bubble ganz gut arrangiert, sind komplett geimpft (und können trotzdem noch nicht mit der Schulter kontaktlos bezahlen), und wir freuen uns, dass der Sommer entgegen meiner Prognose von Anfang März wohl doch entspannter werden könnte als gedacht. Aber ich bin müde von der immer weiter fortschreitenden Verblödung weltweit, wo Fakten und Wissen geleugnet werden, und stattdessen an irgendeine (Flach)Weltverschwörung von irgendwas obskurem geglaubt wird. Sei es nun “Sie”, Echsenmenschen, Adrenochromjunkies, Juden (ja, da isser wieder, der Antisemitismus), oder whatever. Ich bin Müde von Menschen, die sich nichtmal an die einfachsten Regeln halten können, und darin eine “Diktatur der Masken” sehen, in der sie ihre Meinung nicht mehr sagen dürfen. (Doch, dürft ihr, und ihr tut es ja die ganze Zeit, ihr Vollhorste! Ihr müsst leider nur mit dem Gegenwind leben.) Dabei werden doch gerade die Schwurbler von der Staatsmacht mit Samthandschuhen angefasst, was mich wiederum noch mehr müde werden lässt.

Es könnt’ alles so einfach sein. Isses aber nicht… (Fanta4)

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.